181129_Alphalive_Kampagne_FB_Titelbild_Domenik.jpg

Alphalive

In der Coronozeit wurde unsere Gesellschaft arg mitgenommen, nicht nur von der Krankheit, sondern auch durch die Spaltung, welche teilweise mitten durch Familien geht.

Viele fragen sich, was für einen Sinn unser Leben hier auf Erden denn noch habe. Angehörige sind gestorben oder haben Long-Covid, sind depressiv oder tragen gar gesundheitliche Langzeitfolgen davon. Was macht das für einen Sinn? Wir hadern mit Gott. Das kann er doch nicht zulassen. Worauf kommt es im Leben wirklich an? Was passiert, wenn wir sterben? Ist Vergebung möglich? Wie kann das Leben gelingen?

Jeder Mensch hat also Fragen. In Menziken führt Pfarrer Mario Gaiser einen weiteren Alphalive-Kurs durch. Dieser wird am 24. Februar 2023 starten. Weitere Details werden hier folgen.

Alphalive findet auf der ganzen Welt statt, in rund 170 Ländern und in über 100 Sprachen. Alle Christen aus allen Kirchen sind dabei angesprochen, konfessionsübergreifend. Alphalive ist aber nicht bloss ein "Kurs" im herkömmlichen Sinn, wo einer spricht und die Besucher zu hören. Alphalive bedeutet Dialog. Alphalive läuft immer gleich ab, aber es gibt drei wichtige Dinge: Spannende Gespräche, interessante Inputs. Und: Jedes Treffen beginnt mit einem gemeinsamen Essen, gefolgt von einem Input über ein grundlegendes Thema des Christlichen Glaubens, über den man sich in einer Kleingruppe austauscht.

Mit diesem Konzept findet Alphalive weltweit in Cafés, Kirchen, Universitäten, Gefängnissen, zuhause, überall statt. Wichtig dabei: Es werden keine Kurskosten erhoben. Wer die finanziellen Möglichkeiten hat, darf gerne gegen Ende des Kurses etwas an die Unkosten beisteuern. Es wird dann jeweils auch noch ein Alphalive Abschlussfest stattfinden.

Details und die genauen Daten werden hier folgen ...