top of page

Sigristenstelle neu besetzt

Per Ende Juli 2023 endet für die Kirchgemeinde nach 8 1/2 Jahren die Ära Daniel und

Sybille Erismann als Sigristen-Ehepaar. Sie hatten zusammen ein Stellenpensum von 120% und liessen Kirche, Park und Kirchgemeindehaus in all den Jahren stets im Besten erstrahlen. Der Kirchenpark war jeweils gepflegt wie jener eines englischen Herrenhauses. Erismanns sorgten auch für Sauberkeit und Ordnung in und um die Bauten.

Die Kirchgemeinde bedauert die Entscheidung Erismanns sehr, wünscht den beiden jedoch beruflich und privat viel Freude und Energie für die kommenden neuen Herausforderungen. Die Stellenprozente werden in Zukunft aus finanziellen Gründen der Kirchgemeinde nicht mehr gleich besetzt werden. Wie der neue Präsident Roland Lörtscher bereits an der Kirchgemeindeversammlung erwähnt hat, werden die Mitglieder in Zukunft unter anderem nicht mehr denselben manikürten Park erwarten können. Die neue Sigristenstelle wird mit 70% besetzt werden, zusätzlich einer professionellen Reinigungskraft im Rahmen von 30 Stellenprozenten. Nötigenfalls werden spezifische Arbeiten an externe Dienstleister vergeben.

Auch die beiden neuen Profis sind bereits gefunden: Die Reinigung übernimmt die seit einigen Jahren im Sigristenhaus wohnhafte Michaela Frei. Den Sigristendienst übernimmt der bis jetzt im theologischen Bereich der Kirchgemeinde tätige Hanspeter Schüpfer, vorübergehend zu 30%, in Ergänzung mit dem stellvertretenden Sigristen-Ehepaar Werder. Ab 1. November, wenn auch der neue Pfarrer Andreas Schindler seine Tätigkeit für Menziken aufnimmt, wird dann Hanspeter Schüpfer seinen Sigristendienst im Rahmen von 70 Stellenprozenten erfüllen können. Wir bedauern den Weggang Erismanns sehr, freuen uns jedoch, dass der liebe Gott unsere Kirchgemeinde so reibungslos auf neue Bahnen geführt hat und der Kirchgemeinde rundherum ein neues Team mit vertrauten Gesichtern geschenkt hat.

Yorumlar


bottom of page